Webinar zum Hinweisgeberschutzgesetz

Wir laden Sie herzlich zu unserem nächsten einstündigen Webinar zum Thema Hinweisgeberschutzgesetz am 19. Oktober 2022 um 09:00 Uhr ein.

Am 27. Juli hat das Bundeskabinett den von dem Bundesminister der Justiz vorgelegten Entwurf eines Gesetzes für einen besseren Schutz hinweisgebender Personen sowie zur Umsetzung der Richtlinie zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden, beschlossen. Das Gesetz soll voraussichtlich Mitte September im Bundestag verabschiedet werden und Ende des Jahres in Kraft treten.

Das Gesetz sieht unter anderem vor, dass Beschäftigungsgeber mit mindestens 50 Mitarbeitenden ab dem 17. Dezember 2023 eine unabhängige interne Meldestelle einrichten müssen, an die sich Beschäftige im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit wenden können. Unternehmen über 249 Mitarbeitenden müssen eine solche Meldestelle ab Inkrafttreten des Gesetzes zum Ende des Jahres vorhalten.

Gerne diskutieren wir gemeinsam mit Ihnen über die daraus resultierenden Folgen für Unternehmen und den öffentlichen Sektor.

Bei Interesse können Sie sich über nachfolgendes Formular direkt anmelden. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Als Partner für Verkehrsunternehmen, Aufgabenträger, Verkehrsverbünde und Tarifgemeinschaften sowie Genehmigungsbehörden im ÖPNV und SPNV unterstützen wir unsere Mandanten seit Jahrzehnten interdisziplinär in den Feldern Wirtschaftsprüfung, Steuer-, Rechts-, und IT- sowie Unternehmensberatung. Bei Fragen treten Sie gerne jederzeit mit uns in Kontakt.